in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

 

Am Samstag, den 10. September war es wieder soweit, dass sich 66 Pilger zum dritten Mal innerhalb von drei Jahren vom Rottenburger Dom zur Liebfrauenhöhe aufmachten. Diesmal lehnte sich das Motto an das Thema des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit an und hieß „Durch heilige Pforten, Wege der Barmherzigkeit gehen“. Heilige Pforten durchschritten die Pilger im Dom und in der Wallfahrtskirche Weggental in Rottenburg, sowie im Heiligtum und der Krönungskirche auf der Liebfrauenhöhe.

Vollständiger Bericht mit Bilder siehe: http://www.schoenstatt.de/de/news/3328/112/Dritter-Pilgermarsch-vom-Rottenburger-Dom-zum-Heiligtum-auf-der-Liebfrauenhoehe.htm

 

Im vergangenen Jahr hatte der Pilgerweg vom Rottenburger Dom bis zur Liebfrauenhöhe schon mit großem Erfolg stattgefundenen. Und auch in diesem Jahr, Mitte September, haben sich wieder etwa 70 Pilger im Dom zu Rottenburg zusammengefunden, um denselben Weg wieder zu gehen. „Und mit wem gehst Du?“, dieses Motto stand über dem Pilgerweg und sollte die Pilger daran erinnern, dass Christen nicht für sich alleine existieren können und immer in Verbindung mit der Gemeinschaft leben. Ein weiteres Motiv der Fackelläufer von 2014 stand den Teilnehmern vor Augen: „Für ANDERE über sich selbst hinauswachsen, EINANDER TRAGEN, so wachsen wir alle MITEINANDER!“ Unter diesen Voraussetzungen wurde der Pilgerweg ein Bittgang für alle Anliegen, die jeder persönlich für sich und für andere mitgebracht hat. 

Vollständiger Bericht mit Bildern: http://www.schoenstatt.de/de/news/2902/112/Pilgermarsch-vom-Rottenburger-Dom-zum-Heiligtum-auf-der-Liebfrauenhoehe.htm

 Rund 130 Pilger im Alter von 2 bis rund 75 Jahren machen sich am letzten Samstag der Sommerferien auf den Pilgerweg vom Dom in Rottenburg zum Schönstatt-Kapellchen auf der Liebfrauenhöhe. Sie kommen von Zimmern, Burladingen, Wildberg, Zepfenhahn, Schömberg bei Pforzheim und aus der näheren Umgebung der Liebfrauenhöhe. Familien aus Villingendorf, die zu einem Pilgerkreis vom Projekt Pilgerheiligtum gehören, sind mit ihren Kindern dabei, die eigene kleine Pilgerstäbe mittragen. Die rund 20 teilnehmenden Kinder sorgen für lebendige Freude auf dem Pilgerweg.

Vollständiger Bericht mit Bilder: http://www.schoenstatt.de/de/news/2495/112/Fuer-wen-gehst-du-Pilgerweg-von-Rottenburg-zum-Schoenstatt-Heiligtum-Liebfrauenhoehe.htm