in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

 

Herzlich Willkommen

LH2

Das Schönstattzentrum Liebfrauenhöhe ist ein Ort geistlichen Lebens in der Diözese Rottenburg-Stuttgart zwischen Neckar und Schwäbischer Alb, nahe der Bischofsstadt Rottenburg und der Universitätsstadt Tübingen, fünf km von der Autobahnausfahrt entfernt.

Es ist
Ein Ort der Entspannung
Ein Ort der Begegnung
Ein Ort der Inspiration
Ein Ort der Gnade

LH1 LH3

Träger des Zentrums ist das Institut der Schönstätter Marienschwestern, eine der Kerngemeinschaften der internationalen Schönstattbewegung.

Hausprospekt (PDF) / Weitere Informationen: www.liebfrauenhoehe.de 

Am Morgen des 11. Dezembers  haben sich 73 interessierte Frauen zwischen 30 und 80 Jahren zur "Atempause" auf der Liebfrauenhöhe eingefunden. Sie kamen vom Schwarzwald bis zum Stuttgarter Raum und aus vielen Orten rund um das Schönstatt-Zentrum. Nach einem Morgenlob konnten sich die Frauen stärken bei  einem reichhaltigen Frühstücksbuffet.   20181211 Atempause SMAH.www 9

„Wie oft müssen wir noch schlafen, bis wir das erste Türchen vom Adventskalender öffnen können?“, so hört man die Kinder bei uns im Kindergarten fast täglich fragen. Schwester Susanna-Maria, Erzieherin im Kindergarten in Biberach, ganz im Süden Deutschlands, freut sich mit den Kindern über die schöne Zeit des Advents. Sie erzählt:  20181209 Kirche Advent Carten 2www 

„Das waren wirklich lichtvolle Tage“, so bringt Herr M. seinen Eindruck von den Kurzexerzitien auf den Punkt. Die 17 Teilnehmer, die u. a. aus Hechingen, Göppingen, Bad Friedrichshall und Otzenhausen (Saarland) kommen, nehmen die Impulse wach auf und lassen sich auf die Stille ein. „Ich konnte richtig zur Ruhe kommen“, äußert Herr S. und wünscht sich, dass beim nächsten Mal auch bei den Mahlzeiten Stillschweigen sei. Im Advent 2019 werden dieser Wunsch und ebenso das Anliegen, die stillen Tage zu verlängern, aufgegriffen.  20181203 Kurzxexerzitien Carten www32 

 

Ein ansprechender Gottesdienst, in dem Kinder willkommen sind. Ein leckeres Mittagessen. Gute Organisation. Die Kinder gut versorgt wissen. Liebevoll gerichtete Räume. Ein anregender Vortrag. Sich beim Stehkaffee mit anderen Paaren austauschen können. Zeit für sich als Paar haben. Gemeinsam bei einem oder zwei Partnerschafts-Workshops mitmachen. Das ist für Patricia M. „mehr als Luxus“ – „eine große Kostbarkeit“, die sie und ihr Mann sich nach Möglichkeit jedes Jahr gönnen. So ein Angebot könnte es öfter im Jahr geben, äußern zwei Paare, die erstmals dabei und ganz begeistert sind. 25 Paare kehren an diesem Sonntag nach der abschließenden Segensfeier gestärkt in ihren Ehe- und Familienalltag zurück.

20181028 TagzuzweitLH SAL 6607 2 

Rund 80 Besucher aus nah und fern finden sich an diesem sonnenüberstrahlten Nachmittag zum Kinder-Rosenkranz im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe ein. „Ich war schon da bei Maria und Josef. – Und ich war der Esel“, sprudelt ein Junge heraus, als er im Foyer des Schönstatt-Zentrums bei der Begrüßung einen bunten Rosenkranz bekommt. Tatsächlich kommen zum Kinder-Rosenkranz viele Familien, die mit ihren Kindern bereits bei den „10 Minuten an der Krippe“ und bei der Kinder-Maiandacht waren. „Wir kommen gern, weil wir spüren, hier sind unsere Kinder ganz interessiert dabei“, sagt ein Vater aus der Nähe von Freudenstadt.  20181006 Kinder Rosenkranz Carten GS 27